Modell-Süd Stuttgart 2005

Bericht

In den Messehallen am Stuttgarter Killesberg fand vom 29.10.-01.11.05 die Modellbau Süd statt. Der MOBA hatte für seine begrenzte Fläche fünf Vereine eingeladen, deren Anlagen - jede unter einem anderen Aspekt -  sehenswert waren und den Besuchern viel boten.

Team 750 war mit einer Normalspur-/Schmalspur-Modulanlage H0e vertreten. Da die bei der Bewerbung angegebene Fläche nicht zur Verfügung gestellt werden konnte, hieß es kurzfristig umplanen. Unsere „Neuheit des Jahres“, eine vollständig modular aufgebaute Steigungsstrecke, sollte hier erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden, und so gingen wir das Wagnis ein, an der Sichtseite des 4 x 25 m großen Messestandes eine über 20 m lange Strecke zwischen zwei Bahnhöfen zu präsentieren. Bei unseren vorbildgerecht niedrigen Fahrgeschwindigkeiten bedeutete dies, dass unsere Züge – je nach Zuggattung – für diese Entfernung 8 – 12 Minuten „Echtzeit“ unterwegs waren...

Viele Besucher ließen sich vom vermittelten Bimmelbahn-Flair einfangen, und kaum ein Zuschauer murrte ob der langen Abstände zwischen zwei Fahrten auf dieser „Paradestrecke“. Sicher trugen auch die abwechslungsreichen Züge (holzbeladene Drehschemel zu Berg, Schnitt- und Rundholz zu Tal, Rollbockzüge, Nahgüterzüge sowie natürlich Personenverkehr mit Lokbespannung und mit Triebwagen, dazu gelegentliche Doppelbespannungen und Schiebe- bzw. Bremslokeinsatz) dazu bei, das Publikum bei Laune zu halten. Und auch die Tatsache, dass sowohl im Berg- als auch im Talbahnhof dauernd etwas zu rangieren, umzustellen, zuzustellen war, ließ keine Langeweile aufkommen.

Durch den ungünstigen Standzuschnitt kam die Präsentation unserer weiteren Anlagenhöhepunkte leider ein wenig zu kurz. Die teilweise Öffnung des Standinnenraums für unsere Besucher wurde gern angenommen, und wer nachfragte, ob er eine bestimmte Szenerie im abgesperrten Innenbereich fotografieren dürfe, bekam natürlich Zutritt – schließlich haben unsere Module zwei „Sichtseiten“.

Die vielen positiven Kommentare von Seiten unserer Besucher bestätigten uns, dass wir auch mit einer solch langen Fahrstrecke „ankommen“ können. Insbesondere die Anerkennung aus dem Munde eines bekannten und anerkannten Kenners der Schmalspur in Vorbild und Modell empfanden wir als eine Art persönlicher Auszeichnung.

Bei Team 750 ist es gute Tradition, ein Ausstellungsarrangement nie zweimal zu präsentieren. Die Fotos von der Veranstaltung mögen Ihnen einen Eindruck der „Stuttgart 2005-Anlage“ vermitteln, wenn Sie sie nicht selbst gesehen haben – wenn Sie einer unserer Besucher am Stand waren, werden sie Erinnerungen wecken. Die nächsten Anlagenentwürfe „stehen“ bereits, und vielleicht dürfen wir Sie nächstes Jahr – wieder oder zum ersten Mal – als Zuschauer auf einer Modellbahn-Ausstellung bei uns begrüßen.


 

Bilder





           

 

ZURÜCK