Faszination Modellbau Karlsruhe 2011


Abschlussbericht

Vom 24. – 27.03.2011 fand zum zweiten Mal in Karlsruhe die erste Modellbauausstellung des Jahres nach der Nürnberger Spielwarenmesse statt.
Im Modellbahnbereich war neben anderen namhaften Ausstellern auch Team 750 mit einem 6 x 20 m großen Stand vertreten und zeigte eine selbstverständlich wieder neu komponierte H0e-Anlage.
Das großzügige Arrangement mit über 50 m Streckenlänge sowie der dicht und anspruchsvoll geschneiderte Fahrplan brachten dem Team viel Lob ein.

Das zum großen Teil erstaunlich sachkundige Publikum – kaum ein Besucher wusste mit dem Modellthema „Schmalspur“ nichts anzufangen – zeigte sich offen wie nie zuvor, und nach mehr als 20 Besuchern, die am Stand spontan den angebotenen Fahrregler übernahmen und sich aktiv in den Fahrplanbetrieb einbrachten, ließen wir das Zählen sein:
Über 25 Gastfahrer werden es diesmal wohl gewesen sein, die den unfallfreien und großenteils fast pünktlichen Bahnverkehr über eine oder mehrere Stunden mit abwickelten.
Auch die Zahl der Besucher, die die Möglichkeit wahrnahmen, den Anlagen-Innenraum zu betreten, war überdurchschnittlich hoch.
Die neu gestaltete, mit knapper, aber gut verständlicher Information zu Vorbild und Modell aufwartende Infowand wurde ebenfalls gut angenommen.

Für uns ein Novum war die aktive Einbindung von Schulen durch den Veranstalter. Immerhin vier Schülergruppen waren für den ersten Messetag im zweistündigen Wechsel für unseren Stand angemeldet. Die Schüler waren dem Thema gegenüber erstaunlich aufgeschlossen, ließen ohne Anzeichen von Langeweile eine durchaus längere Einführung in die Themen Eisenbahn im Allgemeinen und Schmalspur im Besonderen über sich ergehen und stellten eine Vielzahl von gescheiten Fragen, die zeigten, dass diese Technik auch heute noch jugendliches Publikum erreichen kann, bevor viele die Gelegenheit wahrnahmen, auch  selbst den Fahrregler zu übernehmen.
Offensichtlich lässt sich doch noch Nachwuchs in dieser Altersgruppe werben, wenn das Angebot stimmt.

Voraussichtlich im Dezember 2011 können Sie im SWR-Fernsehen in der Reihe „Eisenbahn-Romantik“ einen Beitrag von unserem Stand sehen,
den Hagen von Ortloff und sein Team im Messebetrieb vor Ort produzierten.

Rundum mit dem Messeverlauf zufrieden trat Team750 nach vier Schautagen die Heimreise an.

Genießen Sie unseren Bilderbogen von der Veranstaltung, lassen Sie sich von der Ausstrahlung der kleinen Modellwelt fesseln.

In der Zwischenzeit sind Module, Fahrzeuge und technisches Equipment wieder eingelagert, die nächsten Schauanlagenpläne bereits an- oder sogar ausgearbeitet und die Veranstalter der großen Ausstellungen kontaktiert.
Sicher heißt es bald wieder irgendwo in Deutschland oder in einem der Nachbarländer:

„Da drüben in der Halle steht Team 750 – bei denen kannst du in den Anlagen-Innenbereich, die beantworten deine Fragen, und selbst mitfahren kannst du da auch!“

Bilder
 

 

 

 







 

 

ZURÜCK